Realer-Sex.com

Manche mögen es eben besonders feucht

Manche mögen es eben besonders feucht

Ein intensiver Traum verfolgte mich schon eine Weile. Ich träumte von einem Mann, der mir regelmäßig ein feuchtes Höschen verpasste. Wenn dieser Mann in meinen Träumen auftauchte, dann begann mein Herz zu rasen. Ich kannte ihn nicht. Ich war mir sicher ihn nicht zu kennen. Feuchte Höschen hatte ich aber ausreichend. Ich schreckte auch an diesem Morgen auf. Das Bild des Mannes vor Augen, der mich heiß und leidenschaftlich in meinen Träumen verführte. Feuchte Träume hatten eine Nebenwirkung. Ich war seitdem dauergeil. Ich könnte immer und ich könnte überall. Ich war mittlerweile so weit, dass ich mir Amateure auf Tube8 anschaute. Die Tube8 Sex Videos befriedigten mich teilweise. Aber ich wollte einen echten Mann.

Feuchte Sex Geschichten werden wahr

Feuchte Sex Geschichten werden wahr

Ich stolzierte, um mich mal wieder abzulenken, in das nächste Café. Dort stand er. Der Mann aus meinen Träumen. Genau dieser Mann. Er servierte Kaffee. Ich wollte ihn. Ich muss ihn haben. Ich verbrachte den Vormittag in dem Café und sorgte damit für seine Aufmerksamkeit. Wir waren uns sehr schnell näher gekommen. Nach meinem gefühlten zehnten Kaffee lud er mich zu sich nach Hause ein. Ich stimmte natürlich sofort zu. Er wohnte um die Ecke und hatte eine geniale Wohnung. Aufregung lag genug in der Luft. Normalerweise falle ich nicht über Männer her. Doch bei diesem Mann war das kein Problem. Ich schmiss mich wie ein Teen an den Kerl heran und vernaschte seine Lippen. Feuchte Sex Geschichten werden wahr. Genau wie in meinem Traum.

Wir landeten sehr schnell in seinem Schlafzimmer. Ich war feucht. Mein Höschen war schon wieder feucht. Es tropfte förmlich aus meiner geilen Muschi. Die sehnte sich nach einem strammen Schwanz. Mein neuer Lover begann mich intensiv zu lecken, an allen Körperstellen. Ich genoss diese intensiven Berührungen. Er leckte meine Feuchtigkeit vollkommen auf. Manche mögen es eben besonders feucht.

Er mag es feucht

Er mag es feucht. Nach seinem intensiven Oralverkehr, der mich noch feuchter werden ließ, fickte er mich nach seinen Vorstellungen durch. Er nahm mich mit allen Sinnen ein. Sein dicker Schwanz fickte mein nasses Loch, bis ich in den 7. Himmel gestoßen wurde. Manche mögen es eben besonders feucht. Das merkte ich auch bei diesem Lover. Er spritzte mir seinen Saft nicht in mein nasses Loch, sondern direkt auf meine erregte Muschi.

Sein warmer Saft erregte mich erneut. Am liebsten wäre ich erneut über ihn hergefallen. Doch er zog sich von mir zurück. Ich blieb auf seinem Bett liegen. Durchgeschwitzt von dem intensiven Fick. Alles an mir war erregt. Ich wollte noch einmal. Nach geraumer Zeit zog ich mich an und verließ sein Bett. Wir tauschten Nummern aus, um eine Wiederholung zu erleben.